Volkshochschule
Nabburg

"Letzte Hilfe" - Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen


Verbesserung der allgemeinen ambulanten Palliativversorgung durch Information und Befähigung von Bürgerinnen und Bürgern Erste Hilfe ist Pflicht und selbstverständlich in unserer Gesellschaft. Ein entsprechendes Basis-Wissen und Bewusstsein für die Begleitung am Lebensende, im Sterben und in der Trauer, gibt es noch nicht. Die meisten Menschen möchten zuhause sterben – und nicht im Krankenhaus. Wir müssen „Letzte Hilfe“ lernen. Das Thema geht uns alle an.
Letzte Hilfe Kurse vermitteln in vier Modulen Basis-Wissen und -Kompetenzen aus Hospiz- und Palliativarbeit für eine gute Sorge am Lebensende. Niemand soll nach dem Tod eines geliebten Menschen sagen müssen: Wenn ich nur das oder jenes gewusst hätte, hätte ich vieles anders gemacht.

  • Modul 1 Sterben ist ein Teil des Lebens
  • Modul 2 Vorsorgen und Entscheiden
  • Modul 3 Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte lindern
  • Modul 4 Abschied nehmen

Neben der bloßen Wissensvermittlung dient der Kurs auch als Plattform für Austausch und Diskussion in der Gruppe zu den angebotenen Themen. Hier lernen die Teilnehmer beispielhaft, dass man über Tod und Sterben entspannt und ohne Scheu sprechen kann.
Ein Kurstag, bestehend aus 4 Modulen a 45 Minuten, mit kleinen Zwischenpausen
1 Tag, 10.10.2017
Dienstag, 16:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Di10.10.2017
16:00 - 20:00 Uhr
Grund- und Mittelschule Nabburg, Kemnather Str. 2, 92507 Nabburg
N96
Grund- und Mittelschule Nabburg, Kemnather Str. 2, 92507 Nabburg
Kursgebühr: 10,00 €
 (Noch 3 Plätze frei.)